Passiert ... Notiert 1. Hardenduro im Hexenkessel Reisersberg

Was ist neben den Renngeschehen beim 2. Lauf der MAXXIS HardEnduroSeries Germany 2021 noch passiert?

  • Großes Lob gab es für die Organisation und vor allem für die anspruchsvolle Strecke in Reisersberg, von den Piloten und auch der HESG Serienorganisation. Nicht zu unrecht haben bereits jetzt viele die Strecke als beste im bisherigen HESG Kalender beschrieben. 
  • Nach dem Lauf in im Norden als Vellahn 2019 Gastgeber war, wurde mit Reisersberg nun ein Gebiet im Süden von der Serie angesteuert. Mit über 100 Fahrern waren auch alle Seiten zufrieden.
  • Ein Mammutprogramm hatten einige Fahrer hinter sich. Direkt nach dem Lauf ging es für viele nach Italien zum ersten Lauf der WESS. Auf dem Rückweg steuerten Sie dann Reisersberg an und waren somit ganze 3 Wochen unterwegs, Nicht genug konnte aber Milan Schmüser bekommen, denn für ihn ging es am Samstag Abend direkt weiter zum ersten Trial DM Lauf ins Saarland
  • Marcel Teucher konnte aufgrund einer Fußverletzung nicht in Reisersberg starten, er half dafür in der Serienorganisation aus
  • Einen Wermutstropfen gab es allerdings am Wochenende in Reisersberg, aufgrund von einem schwachen Mobilfunksignal konnte nicht wie gewohnt der Livestream ausgestrahlt werden
  • In der Auto Center Erzgebirge Village kehrte nun auch langsam wieder leben ein. Einige Händler konnten nun wieder Produkte präsentieren

Foto: TK420 / Toni Keller

Loading...