Endlich Grünes Licht - MAXXIS HardEnduroSeries Germany startet am 27.06. in Crimmitschau in die Saison

Nach langen warten und unzähligen Umplanungen kann die MAXXIS HardEnduroSeries Germany am 27.06.2021 in die Saison 2021 starten. Somit kann die Saison deutlich früher beginnen wie im letzten Jahr und man ist zuversichtlich somit auch bei wechselnden Pandemiegeschehen eine ausreichende Anzahl an Läufen durchführen zu können. Auch der Zweite Lauf in Reisersberg am 17.07. wurde indessen genehmigt.

Onlinenennung für Crimmitschau offen

Die Onlinenennung für den Auftakt in Crimmitschau ist unter diesem Link möglich: https://www.hardenduro-germany.de/onlinenennung-heaven-or-hell-xtreme-enduro-hesg-kids-crimmitschau-27-06-2021
Eine Anmeldung kann nur im Voraus erfolgen, der Nennschluß ist bereits am 24.06. 18.00 Uhr. „Wir sind zu dieser Maßnahme gezwungen um alle Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren. Außerdem lässt sich dies organisatorisch einfacher handhaben und geht Vorort für alle einfacher. Mit Stand 16.06. 12.00 Uhr haben wir auch bereits knapp 100 Anmeldungen. Jeder der Interesse an einen Start hat, sollte sich also beeilen.“ so Denis Günther von der Serienorganisation.
Neben den Meisterschaftslassen werden in Crimmitschau auch die HESG-E (Elektromotorradklasse) und die HESG Kids (Kinderklassen 50 und 65ccm) ihre Premieren feiern.

Rennmodus wie gehabt

Der Rennmodus ist wie bei der HESG üblich mit dem Format Endurides Prolog Award, Gruppenrennen über 90 Minuten und einem anspruchsvollen Finale ebenfalls über 90 Minuten für die besten Fahrer.
Trotz kurzer Vorbereitungszeit blickt die Serienorganisation um Denis Günther positiv auf das Rennen: „Den kompletten Zeitplan werden wir in den nächsten Tagen veröffentlichen. Aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit ist dies auch für die HESG Organisation nicht einfach, dennoch wollen wir allen endlich wieder Rennsport bieten aber auch unsere gewohnte Professionalität bieten.“

Keine Zuschauer aber umfangreiche Liveübertragung

Für das Rennen in Crimmitschau werden zunächst noch keine Zuschauer zugelassen. Die Fahrer können aber Begleitpersonen und Mechaniker mit zur Strecke bringen. Für alle die noch daheimbleiben müssen, gibt es aber wieder eine Umfangreiche Liveübertragung am Wochenende, auch mit einigen neuen Formaten. Mehr dazu wird auch am kommenden Wochenende in einer Saisoneröffnungspressekonferenz verraten, diese wird live vom Rideday in Hamma übertragen.
Die Sendezeiten folgen in den nächsten Tagen in den Sozialen Medien der HESG.

Informationen zur Maxxis HardEnduroSeries Germany sind jederzeit unter www.hardenduro-germany.de abrufbar.

Foto: TK420 / Toni Keller

Loading...