Erste Planungen für die Veranstaltungen laufen

Noch sind es 94 Tage bis zum Saisonauftakt der DOWATEK HardEnduroSeries Germany in Crimmitschau (22.05.2022). Mittlerweile laufen aber bei den Vereinen in Zusammenarbeit mit der Serienorganisation die ersten Planungen zum Ablauf der Veranstaltungen. Dabei können auch schon die ersten Informationen veröffentlicht werden, auf die alle Teilnehmer warten.

Heaven or Hell Xtreme Enduro Crimmitschau wieder mit Superenduro

Beim Heaven or Hell Xtreme Enduro in Crimmitschau wird nach zweijähriger Pause wieder ein Superenduro ausgetragen. Somit gibt es wieder das volle Programm mit einem Lauf zum Sächsischen Offroadcup am Samstag und dem Superenduro am Abend. Der Sonntag steht dann im Zeichen der DOWATEK HardEnduroSeries Germany und der HESG Kids. Die HESG Kids sollen dabei eine bessere und Enduro ähnlichere Strecke erhalten.  

„Wir freuen uns das in Crimmitschau wieder ein volles Programm geboten wird. Positiv ist vor allem das, dass Superenduro am Samstagabend wieder zurück ist und der Sächsische Offroadcup das Rennwochenende erneut perfekt abgerundet wird“, schildert Denis Günther die Freude über das ausgebaute Programm.

Granit Scramble Gefrees gibt erste Eckpunkte bekannt

Als ganz neues Event präsentiert sich das Granit Scramble in Gefrees am 02.07.2022. Dort wird bereits in früheren Presseaussendungen bekannt gegeben ein Internationaler Modus angewandt. Seit langen wird es im Deutschen Raum wieder einmal ein Rennen mit Checkpoints geben. Die sehr anspruchsvolle Strecke im Gelände wo früher auch schon die Trial Weltmeisterschaft ausgetragen wurde ist dazu ideal. In der maximalen Fahrzeit von 4 Stunden müssen 4 Runden absolviert werden, pro Runde wird es 5 Checkpoints geben. Der Fahrer der in der kürzesten Zeit die Runden absolviert hat, ist der Sieger.

Gestartet wird nach dem Ergebnis des Gibson Tyres Prolog Award in Zweiergruppen, der wie immer den Auftakt in den Renntag bildet.

Für die HESG Kids der 50/ 65ccm und 85ccm Klasse werden 2 separate Strecken vom MSC Gefrees – Fichtelgebirge e.V. abgesteckt.

Zusätzliche Startmöglichkeit in Reisersberg

Als bestens organisierte Veranstaltung präsentierte sich das Rennen in Reisersberg im letzten Jahr. An den altbekannten Modus wird auch diesmal festgehalten (16.07.2022). Zusätzlich gibt es aber die Möglichkeit am Sonntag den 17.07. an einen 3 Stunden Enduro teilzunehmen. Somit gibt es die Möglichkeit für die weite Anreise in den Bayerischen Wald gleich an 2 Rennen teilzunehmen.

Fast 230 Einschreibungen – Begrenzung rückt näher

Mittlerweile sind fast 230 Einschreibungen in die Serie eingegangen. Damit ist nun fast die maximale Anzahl bei rund 250 Einschreibungen erreicht.

Die Einschreibungen können aber aktuell weiterhin unter www.hardenduro-germany.de/einschreibung-2022 durchgeführt werden.

Aktuelle Einschreibeliste: https://www.hardenduro-germany.de/wp-content/uploads/2021/12/Einschreibeliste.pdf 

Weitere Informationen sind immer aktuell unter www.hardenduro-germany.de abrufbar.

Foto: TK420 / Toni Keller

Loading...