„Heisser“ Rideday eröffnete die Saison in Hamma

Mit dem Rideday Training wurde gestern in Hamma die Saison der MAXXIS HardEnduroSeries Germany eröffnet. Wie schon im letzten Jahr, damals eingeschoben als Restart in der Corona Zeit, hatte der MSC Hamma unter der Leitung von Jan Hoffmann die HESG Fahrer begrüßt.

Auch in der zweiten Auflage, die diesmal als unmittelbare Saisonvorbereitung galt, hatten sich erneut 50 Teilnehmer angemeldet. Als besonderes Training durften die Teilnehmer nach Sektionstraining und freien Fahren auf der Strecke des MSC Hamma auch an 2 Trainingsrennen über je 20 Minuten teilnehmen. Diese wurden bei Temperaturen weit über 30 Grad auf Teilen der X-Cross Wettbewerbsstrecke des Vereins ausgetragen.

Paul-Erik Huster

Dabei zeigten sich 2 Dinge. Einmal das Paul-Erik Huster wohl in diesem Jahr zum absoluten Favoritenkreis zu zählen ist, sowohl bei den Junioren wie auch im Championat. Und der zweite Punkt war, dass man auch mit einen EBike sehr schnell unterwegs sein kann. Felix Bräuer konnte als Teilnehmer der HESG-E seinen Trainingslauf vor allen Benzinbetriebenen Teilnehmern für sich entscheiden.

Später stand er auch in der Saisoneröffnungspressekonferenz beziehungsweise HESG Talk auch Seriensprecher Anton Bartel für einige Fragen bereit. Diese Aufzeichnung ist hier noch einmal abrufbar: https://fb.watch/6eGzBY9QIT/

Jetzt schaut die Serie aber nach vorn, denn in genau einer Woche am 27.06. findet in Crimmitschau der Auftakt in die Saison statt. Onlinenennungen sind in allen Meisterschaftsklassen, der HESG-E sowie auch den HESG Kids noch bis Donnerstag 18.00 Uhr möglich. Der Link ist hier zu finden: https:// www.hardenduro-germany.de/onlinenennung-heaven-or-hell-xtreme-enduro-hesg-kids-crimmitschau-27-06-2021/

Informationen zur Maxxis HardEnduroSeries Germany sind jederzeit unter www.hardenduro-germany.de abrufbar.

Foto: TK420 / Toni Keller

 

Felix Bräuer - HESG-E

Loading...