Hinweise zum 1. HESG Rideday Training - Umfangreiches Programm auch für alle zuhause

Die Nürburgring Langstrecken Serie ( VLN ) hat heute mit dem Titel "Zeit, das sich was dreht..." ihren Vorbericht zum Saisonbeginn begonnen. So ähnlich könnte auch der Titel dieses Berichtes der HESG lauten. Leider ist es aber im Endurosport noch ein etwas längerer Weg, bis in Deutschland um Punkte gefahren werden kann.

Dennoch geht es auch in der MAXXIS HardEnduroSeries Germany am Samstag mit einem Trainingstag los. Ab 10.00 Uhr kann trainiert werden, auch unter der Anleitung einiger Serien Spitzenfahrer. "Die Resonanz zum Training war sehr groß, wodurch die begrenzten Plätze auch mittlerweile belegt sind. Wir sind sehr zufrieden und auch vorbereitet um ein Training unter Corona Bedingungen durchzuführen." so Denis Günther.

Alle Teilnehmer haben die wichtigen Informationen zum Rideday bereits per E-Mail erhalten und können sich auf einen lehrreichen Tag freuen.

Da wir alle uns aber weiterhin an die Corona Regeln zu halten haben, bitten wir alle Zuschauer nicht zur Strecke zu kommen. Der Rideday soll auch dazu dienen, einiges zu testen um für Zukunft gerüstet zu sein.

Buntes Programm direkt aufs Smartphone und den heimischen PC

Natürlich wollen wir aber auch alle Fans und Fahrer, die nicht beim Rideday dabei sind, informieren. Dazu gibt es ein buntes Programm in allen Onlinemedien der Serie.

Am Tag wird es in den Instagram Stories dauerhaft Aktualisierungen geben, auch der TikTok Kanal wird endlich wieder mit aktuellem Content gefüllt. In einem Facebook live werden wir einige bewegte Bilder für euch einfangen die auch von Serienmoderator Anton Bartel kommentiert werden. Am Sonntag zur gewohnten Uhrzeit um 18.00 Uhr folgt noch ein HESG Talk mit den Gästen Jan Hoffmann (MSC Hamma) und Tim Apolle (Sherco Baur Gruppe).

Foto: TK420 / Toni Keller

 

Loading...