Debuet in Hamma geglueckt

Nach einem schnelleren Lauf in Neugattersleben, kamen in Hamma wieder die Extrempiloten zu ihrem bevorzugten Gelände. Kevin Gallas holt sich einen weiteren Sieg.


Das Debüt in Hamma kann man als geglückt bezeichnen. Der Südharzer MSC im ADAC e.V. um Jan Hoffmann konnte für die HardEnduroSeries Germany das volle Gelände nutzen und machte daraus auch ein Glanzstück an Strecke für die Piloten. Wie nun schon üblich war es erneut sehr trocken auf der MX-Strecke, allerdings zeigte es sich schon im Prolog das durch die etwas längere Runde der Staub nicht so die entscheidende Rolle spielte. Herzstück der Strecke war diesmal ein Waldstück mit vielen natürlichen Auf- und Abfahrten. Diese fuhren sich im Verlauf der beiden Gruppenrennen und des Finales tief aus. Die Streckposten und Helfer waren aber an den meisten Stellen sofort zur Stelle und konnten den Fahrern auch zur Hilfe stehen. .

X-Grip Prolog Award

Der X-Grip Prolog Award fand auf einer ähnlichen Runde des X-Cross statt. Diese Veranstaltung wird in Hamma jährlich im März durchgeführt. Der Termin für die 2020er Auflage ist übrigens am 21.03.2020 festgelegt. Auf dieser Runde konnte sich Kevin Gallas knapp gegen Robert Scharl und Leon Hentschel durchsetzen. Vierter wurde Gastfahrer Florian Görner, der Scharfensteiner wollte einmal in die Serie hineinschnuppern, da er normalerweise in der Deutschen Enduromeisterschaft zuhause ist, lag ihn dieser Sonderprüfungsähnliche Prolog besonders.

Gruppenrennen – Siege für Gallas und Scharl


Bereits in den Gruppenrennen zeigte sich das die Veranstaltung kein Zuckerschlecken wird. Trotz der schweren Strecke, die auch ab und an nur mit Hilfe zu bewältigen war freuten sich die Fahrer das es diesmal ein echtes Hardenduro Gelände gab. Kevin Gallas diktierte das Tempo in der ersten Gruppe von Beginn an. Mit 7 Minuten Rückstand sparte Leon Hentschel zunächst seine Kräfte fürs Finale. Mirko Fabera wurde dritter vor einem glänzend aufgelegten Paul-Erik Huster auf der 125er KTM.

In Gruppe 2 setzte sich Robert Scharl in einer ähnlich dominanten Fahrt gegen die beiden KTM Sturm Fahrer Florian Görner und Kenny Lötzsch durch.

Finale Furioso mit einem etwas unschönen Ende

Für das Finale, in dem die Top30 jeder Gruppe zugelassen wurden, baute der Südharzer MSC im ADAC e.V. weitere schwere Streckenteile in die Strecke ein. Knackpunkte waren eine steile Abfahrt über eine Wurzel mit direkt folgender Auffahrt.

Plus ein künstliches Hindernis mit beweglichen Baumstämmen über einem Wasserloch, dieses erinnerte etwas an RedBull Romaniacs Prolog Abschnitte.

Gallas setzte sich direkt in Runde 1 in Front und konnte seinen Vorsprung auf 30 Sekunden ausbauen. Trotz einigen Abschnitten mit etwas Stau, fanden die Top Piloten meist eine freie Spur, sodass es nur wenige Behinderungen gab.

In Runde 3 tauchte aber plötzlich Leon Hentschel an der Spitze auf. An einer Auffahrt konnte sich Hentschel an den Baden-Badener vorbeischieben. Was danach folgte waren allerdings sehr unrühmliche Scenen die nicht gerade förderlich für den Sport sind. Mehrere Streckenposten stellten unabhängig voneinander fest das Hentschel sich einige Streckenvorteile verschaffte. Zusammen mit Rennleiter Jan Hoffmann vom gastgebenden Club, wurde deshalb entschieden Hentschel eine 2 Minuten Zeitstrafe aufzudrücken. Obwohl Hentschel nun als führender als erstes abgewunken wurde, hieß der Sieger somit wie schon vor Wochenfrist Kevin Gallas. „Er hatte für das Rennen im Ziel nur lobende Worte: „Ich fand die Strecke bisher am anspruchsvollsten im ganzen HESG Kalender. Der Verein hat wirklich top arbeitet geleistet.“

Hinter Hentschel der trotz Strafe Platz 2 behielt schaffte Robert Scharl Platz 3 und führt damit weiterhin die Meisterschaft an.

Sieg für Görner bei den Junioren

Florian Görners Einstieg in die HESG wurde gleich mit einem Sieg belohnt. Somit gab es für das KTM Sturm Team gleich 2 Siege denn Dirk Peter siegte bei den Senioren erneut souverän.

Für die HESG Fahrer besteht nun die Möglichkeit sich 1 Wochenende auszuruhen. Am 15.09. geht es dann bei einem weiteren Highlight weiter, den Melz Exdrähm.

Gleich hier in dieser Pressemeldung sei auch erwähnt das die Nennung für das Isegrim Enduro, Finallauf der HESG, am Donnerstag 05.09.2019 12.00 Uhr beginnen wird.

Fotos: TK420 / Toni Keller

Florian Görner


EN: 

Successful debut in Hamma

After a faster run in Neugattersleben, the extreme pilots again came to their favourite terrain in Hamma. Kevin Gallas took another victory.

The debut in Hamma can be called a success. The MSC from Südharz in the ADAC e.V. around Jan Hoffmann could use the full terrain for the HardEnduroSeries Germany and made it a highlight for the pilots. As usual it was again very dry on the MX track, but the prologue already showed that the dust did not play the decisive role because of the longer lap. This time the heart of the track was a forest with many natural ups and downs. These were deep in the course of the two group races and the final. However, the marshals and helpers were immediately on the spot in most places and could also help the drivers. .

X-Grip Prolog Award

The X-Grip Prolog Award took place on a similar round of X-Cross. This event is held in Hamma annually in March. The date for the 2020 edition is 21.03.2020. On this round Kevin Gallas could win against Robert Scharl and Leon Hentschel. Fourth was guest driver Florian Görner, the Scharfensteiner once wanted to get a taste of the series, since he is normally at home in the German Enduro Championship, this special stage-like prologue was particularly popular with him.

Group race - victories for Gallas and Scharl

Already in the group races it showed up that the event will not be a walk in the park. In spite of the difficult track, which could only be mastered with help from time to time, the riders were happy that this time there was a real Hardenduro terrain. Kevin Gallas dictated the pace in the first group from the beginning. 7 minutes behind Leon Hentschel saved his strength for the final. Mirko Fabera finished third in front of a brilliant Paul-Erik Huster.

In Group 2 Robert Scharl won a similarly dominant race against the two KTM Sturm riders Florian Görner and Kenny Lötzsch.

Furioso finale with a bad ending

For the final, in which the top 30 of each group were admitted, the MSC from the South of Harz in the ADAC e.V. installed further heavy track parts into the track. The hardest part was a steep downhill over a root with a direct following hill.

Plus an artificial obstacle with moving tree trunks above a waterhole, this reminded something of RedBull Romaniac's prologue sections.

Gallas took the lead directly in lap 1 and was able to extend his lead to 30 seconds. Despite some sections with some traffic jams, the top pilots mostly found a free track, so there were only few obstacles.

In lap 3, however, Leon Hentschel suddenly appeared at the top. Hentschel was able to pass the Baden-Badener on an ascent. What followed, however, were very inglorious scenes that are not exactly conducive to the sport. Several track marshals independently found out that Hentschel got some track advantages. Together with race director Jan Hoffmann from the host club, Hentschel was therefore decided to set a 2 minute time penalty. Although Hentschel was the first to be flagged as the leader, the winner was Kevin Gallas as he won the race a week ago. "He had only words of praise for the race at the finish: "I found the track the most demanding in the whole HESG calendar so far. The club really did a great job."

Behind Gallas, Hentschel, who despite a penalty finished 2nd, Robert Scharl managed to finish 3rd and continues to lead the championship.

Victory for Görner in the juniors' competition

Florian Görner's entry into the HESG was immediately rewarded with a victory. So the KTM Sturm Team had 2 victories because Dirk Peter won the seniors again.

For the HESG riders there is now the possibility to rest 1 weekend. On 15.09. it continues with another highlight, the Melz Exdrähm.

Right here in this press release it should also be mentioned that the registration for the Isegrim Enduro, final run of the HESG, will start on Thursday 05.09.2019 12.00 o'clock.

Loading...